ALLEGRO Topolyzer VARIOMit dem WaveLight ALLEGRO Topolyzer VARIO kann die Hornhaut so vermessen werden, dass sich dadurch ihre Form exakt wiedergeben lässt. Dies wird durch das Placido Disk-System ermöglicht, mit dessen Hilfe eine Messung der Oberfläche der Hornhaut an 22.000 Höhenpunkten durchgeführt wird.
Fehlerhafte Ergebnisse sind durch die dreidimensional gesteuerte Messung ausgeschlossen. Mithilfe von Infrarot-Technik wird die Größe der Pupille in High-Definition-Qualität gemessen. Die sogenannte Pupillen-Center-Shift-Funktion sorgt für die Erfassung kleinster Verschiebungen der Pupillenmitte, unabhängig von der Größe der Pupille und der Form der Beleuchtung. Durch den ALLEGRO Topolyzer VARIO wird die Vorarbeit geleistet für die bei der eigentlichen Topographie-gesteuerten Augenlaserbehandlung zum Einsatz kommende Rotationskontrolle. Der WaveLight EX 500 Excimerlaser verrichtet nun seine Arbeit unter Berücksichtigung der jedem Patienten ganz eigenen Krümmungseigenschaften der Hornhaut.
Der Topolyzer ermöglicht darüber hinaus auf zuverlässige Art die Identifizierung gewisser Erkrankungen oder anderer Beeinträchtigungen der Hornhaut, die als Ausschlusskriterien für eine Augenlaser-Sehkorrektur gelten.
Die vom Gerät gewonnenen Hornhautdaten werden über die T-CAT-Software an den Excimerlaser weitergegeben. Auf diese Weise wird eine individualisierte Topographie-geführte Augenlaserung gewährleistet, die u. a. bei Nachkorrekturen oder bei einer LASIK-OP im Anschluss an einen chirurgischen Eingriff zur Transplantation von Hornhaut erforderlich sein kann.