Topographie-geführte LASIK – Contoura Vision

/Topographie-geführte LASIK – Contoura Vision
Topographie-geführte LASIK – Contoura Vision 2018-06-04T15:01:42+00:00

Topographie-geführte LASIK – Contoura Vision

Was ist Contoura® Vision bzw. Topographie-geführte LASIK?

Contoura® Vision ist eine Topographie-geführte LASIK-Behandlung. Zurzeit ist es die neueste von der FDA zugelassene LASIK Technologie, die in den USA erhältlich ist. Dieses Verfahren bietet dem Chirurgen einzigartige Möglichkeiten, einen noch höheren Grad an Personalisierung zu bieten. Kein anderes in der USA verfügbares LASIK-Verfahren ist so präzise und individualisiert. Das Verfahren definiert den Begriff „Qualität des Sehens“ neu, mit Studien, die aufzeigen, dass viele Patienten ein besseres Sehvermögen erreichen als je zuvor mit Brillen oder Kontaktlinsen.

Contoura® Vision, eine topographiegeführte LASIK-Technologie, bietet den Chirurgen mehr und detailliertere Informationen über die Struktur der Hornhaut als frühere Generationen von LASIK-Verfahren. Die vom Topographen gelieferten Daten messen einzigartigen Eigenschaften der Augen, die mit herkömmlichen Methoden nicht gemessen werden können. Dadurch erhält man Daten, die ein individuelles Profil von jedem Auge erstellen, welches die Chirurgen dann verwenden können, um personalisierte Laser-Augenoperationen durchzuführen.

Eine Topographie-geführte LASIK hat in der Mehrheit der Fälle dazu geführt, dass die Sehkraft zumindest gleich oder sogar besser als mit einer Brille oder Kontaktlinsen ist. Contoura® Vision, die Topographie-geführte LASIK, ist die neueste Entwicklung in der personalisierten LASIK-Chirurgie und zugleich die neueste der von der FDA zugelassenen topographischen Lasertechnologien in den USA.

Bin ich ein Kandidat für die Topographie-geführte LASIK?

Contoura® Vision ist eine aufregende neue Behandlung, die bei vielen, aber nicht bei allen Patienten anwendbar ist. Topographie-geführte LASIK ist auch für Patienten mit Kurzsichtigkeit mit oder ohne Astigmatismus geeignet.

Die Topographie-geführte LASIK ist auch besonders gut geeignet für Patienten mit Astigmatismus, weil keine zwei Astigmatismusmuster gleich sind. Dieses personalisierte LASIK-Verfahren unterscheidet viel genauer als zuvor zwischen einzelnen Personen und ermöglichen Behandlungen, die viel individueller sind. Eine Beratung mit einem LASIK-Spezialisten bei Lasikwelt kann Ihnen helfen, Ihre Eignung für Contoura® Vision zu bestimmen.

Wie funktioniert Topographie-geführte LASIK?

Der Einsatz des Topographie-Gerätes und des Excimer-Lasers WaveLight® EX500 verändert durch die Behandlung die Form der Hornhaut während der Operation und kann das Sehvermögen erheblich verbessern. Indem auch auf die Individualität der Hornhaut des Patienten während der Behandlung eingegangen wird, wird das Risiko verringert, dass Lichtempfindlichkeit, Blendung und Halos nach dem Eingriff auftreten.

Die individuelle Behandlung verwendet eine Vielzahl von sehr detaillierten Bildern Ihrer Augen, um die Korrektur zu erstellen. Ihre Auge werden mit 22.000 einzigartigen Höhenpunkten auf der Hornhaut abgebildet und analysiert. Diese Daten werden dann an einen Computer zur chirurgischen Planung gesendet, um ein individuelles, benutzerdefiniertes Profil zur Optimierung Ihrer Sicht zu erstellen.

Was Sie mit topografisch gesteuerter LASIK erwarten können:

Die gesamte Prozedur dauert normalerweise etwa fünfzehn Minuten. Die meisten Patienten berichten über höchstens geringe Beschwerden während der gesamten Operation.

Die Heilung nach einer Topographie-geführten LASIK:

Die meisten LASIK-Patienten bemerken unmittelbar nach ihrer Contoura® Vision LASIK eine erhebliche Verbesserungen der Sehschärfe, die Erholungszeit variiert jedoch für jeden einzelnen individuell Patienten. Bei einigen Patienten mit höheren Werten erholt sich die Sehschärfe möglicherweise etwas langsamer.

Mehr