Anatomischer Aufbau

//Anatomischer Aufbau

Anatomischer Aufbau

Anatomischer Aufbau
Das Auge besteht aus mehreren Schichten sowie mehrere Medien. Außen sehen wir die Leder haut (die weiße Haut die wir am Auge sehen) und auch die Hornhaut ( Transparente Schicht die uns ermöglicht ins Innere zusehen). Unter der Lederhaut befindet sich die Aderhaut, diese hat die Aufgabe die Netzhaut mit Nährstoffen zu versorgen. Darunter findet man die Netzhaut die nur die Hälfte des inneren Auges ausfüllt. Deren Aufgabe ist es anhand der unzähligen Nerven Bilder zu erkennen und an das Auge weiter zugeben, dafür ist am. Besten die Netzhautgrube zuständig da dort die meisten Nerven zugingen sind und daher dort das deutlichste sehen möglich ist. Hinter der Hornhaut ist eine Kammer ( auch Vordere Augenkammer genannt) in der sich Kammerwasser befindet. Dort sehen wir auch die berühmte Iris ( Regenbogenhaut) und die Pupille ( das schwarze Loch in der Iris). Durch dieses Loch sieht man die Lens Cristallina ( Augenlinse). Deren Aufgabe ist es immer das beste Bild zumachen, das heißt sie muss sich aufgrund ihrer Flexibilität immer auf Entfernungen einstellen( die beste Linse, da sich bis heute keine Kamera mit ihren Möglichkeiten messen kann). Hinter der Linse finden wir zur Stabilisierung einen Glaskörper.

Schon immer nimmt sich die Technologie ein Beispiel an einem Auge da diese vom ganzen System einfach perfekt funktioniert und diese Funktionen schafft eine Kamera nur mit verschiedenen Aufsetzen.

2018-04-29T01:54:56+00:00 September 30th, 2017|Lasik Blog|