Auswirkung und Arten von Schielen

//Auswirkung und Arten von Schielen

Auswirkung und Arten von Schielen

Wer unter Schielen leidet, klagt nicht nur über eine schlechte Sicht. Aufgrund der Fehlstellung der Augen können sich auch seelische Störungen entwickeln, die Auswirkungen auf die Persönlichkeit haben können. Da das Schielen in den meisten Fällen schon im Kindensalter auftritt, ist es sehr wichtig, den kleinen Menschen vor Spott und Hohn zu bewahren. Jeder weiß, dass die Ehrlichkeit der Kinder wirklich grausam sein kann. Ein schielendes Kind ist ein gefundenes Mobbing-Opfer. Um dem frühzeitig entgegenzuwirken, ist es wichtig, durch entsprechende Untersuchungen eine Operation möglichst schnell durchführen zu können. Auch sind Behandlungen in der Korrektur der Fehlsichtigkeit, die oft mit Schielen in Verbindung steht, ein absolutes Muss. Durch die ärztlichen Untersuchungen muss festgestellt werden, welche Art von Schielen vorliegt. Da gibt es ganz unterschiedliche Arten: Handelt es sich um ein latentes Schielen, ist eine Operation in den seltensten Fällen notwendig. Ein Schielen tritt dabei nur bei Müdigkeit oder bei einer Gehirnerschütterung auf. In den meisten Fällen sind dabei Kinder in den ersten drei Lebensjahren betroffen; bei ihnen ist die Augenmuskulatur beider Augen im Ungleichgewicht. Kennzeichnend ist bei latentem Schielen eine sehr geringe Fehlstellung der Augen. Ein Begleitschielen ist da schon etwas ausgeprägter. Die Augenstellung ist dabei nicht mehr gleichgerichtet, die Augen betrachten nicht mehr das selbe Objekt. Das schielende Auge begleitet so die Bewegungen des gesunden Auges. Das ist die am häufigsten vorkommende Art des Schielens, des sogenannten Strabismus. Strabismus tritt bei Kindern bis zum vierten Lebensjahr auf, wobei die Ursachen noch nicht wirklich geklärt sind. Oft entsteht Strabismus durch eine Weitsichtigkeit oder aber auch durch starke Unterschiede in der Sehleistung beider Augen. Hier kann eine Operation am Auge notwendig werden. Durch Lähmung eines oder mehrerer Augenmuskeln kann eine weitere Art des Schielens entstehen. Dies kann bei Menschen verschiedenen Alters auftreten. Ursachen für das sogenannte Lähmungsschielen können zum Beispiel ein Diabetes mellitus, Durchblutungsstörungen oder auch Verletzungen der Augenmuskulatur sein. Auch hier kann eine Operation Abhilfe schaffen.

2018-05-14T15:10:21+00:00 April 14th, 2018|Lasik Blog|