Hagelkorn

//Hagelkorn

Hagelkorn

Das Hagelkorn entsteht, wenn die Ausführungsgänge der Talgdrüse am Lidrand des Auges verstopfen. Bakterien und körpereigene Enzyme bauen Fettbestandteile in den Ausführungsgängen ab. Diese Abbauprodukte gelangen ins Gewebe und lösen eine langsame, chronische Entzündungsreaktion aus. Dadurch werden Immunzellen in das Augenlid gelockt, und es bildet sich im Laufe mehrerer Wochen ein harter Knoten. Da keine Infektion mit Bakterien für die Immunreaktion verantwortlich ist, sondern körpereigene Abbauprodukte dahinter stecken, bereitet das Hagelkorn keine Schmerzen. Es kann allerdings unangenehm auf das Auge drücken. Letztendlich sind es aber meist ästhetische Gründe, warum Betroffene zum Arzt gehen, um ein Hagelkorn behandeln zu lassen.

2018-04-29T01:48:29+00:00 Oktober 8th, 2017|Lasik Blog|