Optimieren Sie Ihr Sehen mit LASIKWELT

Für eine Behandlung mit fortschrittlichster Technologie zahlen Sie weniger, als Sie vielleicht denken.

Möglichkeit der Finanzierung Sehr hohe Patientenzufriedenheit

Beurteilen Sie selbst:
Unsere Preise

Kostenloses Info-Kit

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

IOL/ phake IOL/ multifokale IOL

Bei einer IOL (Intraokularlinse) handelt es sich um eine künstliche Linse, die durch einen chirurgischen Eingriff in das Auge transplantiert wird. Die eingesetzte Kunstlinse bleibt dann dauerhaft im Auge. Die Kunstlinse hebt die Sehschärfe des Betroffenen meistens stark an. Bei der IOL handelt es sich um ein Augenlinsenimplantat, die Kunstlinse dient als Ersatz für die natürliche Augenlinse. Die natürliche Augenlinse wird meistens dann ersetzt, wenn der Patient unter einem Grauen Star leidet. Eine IOL einzusetzen, ist auch hilfreich bei sehr hoher Fehlsichtigkeit, die mithilfe einer Augenlaserkorrektur nicht behandelt werden kann. Bei sehr hohen Werten wird die IOL zusätzlich zur natürlichen Augenlinse eingesetzt. Seit 1949 sind die ersten IOL in Gebrauch. Die erste IOL wurde in London durch einen britischen Augenarzt eingesetzt. Seitdem entwickelte sich das Implantieren der IOL immer weiter und wird bis heute sehr erfolgreich durchgeführt. In Deutschland allein werden über eine halbe Millionen IOL jährlich eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Varianten einer IOL, die am häufigsten eingesetzte Kunstlinse ist die bei einer Grauer Star-Operation. Da die natürliche Augenlinse sich bei einem Grauen Star eintrübt, ist das Austauschen der Augenlinse die beste Möglichkeit, um wieder zur vollen Sehschärfe zu gelangen. Die andere Art der Kunstlinse, die es gibt, heißt phake IOL. Diese wird über die natürliche Augenlinse drübergesetzt. Diese Linse kommt zum Einsatz, wenn die Fehlsichtigkeit zu hoch  oder die Hornhaut zu dünn ist, sodass eine Behandlung mittels Laser nicht möglich ist. Der Eingriff mit der phaken IOL kann jederzeit rückgängig gemacht werden. Es gibt auch multifokale IOL, die für diejenigen Patienten interessant sind, die sowohl in der Ferne als auch in der Nähe Probleme haben. Die multifokale IOL deckt mehrere Bereiche ab, ähnlich wie eine Gleitsichtbrille. Die IOL besteht aus einem zentralen Linsenkern und einer Haptik, um die Linse im Auge zu fixieren. Die optische Zone liegt meistens bei etwa fünf bis sieben Millimetern.

KOSTENLOSER QUICK-CHECK-TERMIN

Optimieren Sie Ihr Sehen mit LASIKWELT

Für eine Behandlung mit fortschrittlichster Technologie zahlen Sie weniger, als Sie vielleicht denken.

Möglichkeit der Finanzierung Sehr hohe Patientenzufriedenheit

Beurteilen Sie selbst:
Unsere Preise

Kostenloses Info-Kit

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

KOSTENLOSER QUICK-CHECK-TERMIN