Netzhauterkrankungen durch Bluthochdruck

//Netzhauterkrankungen durch Bluthochdruck

Netzhauterkrankungen durch Bluthochdruck

Eine hypertensive Retinopathie ist eine Netzhauterkrankung, die durch zu hohen Blutdruck zustande kommt. Durch den zu hohen Blutdruck verändert sich nicht nur der Augenhintergrund, sondern es sind auch fast alle anderen Organe betroffen. Eine fortschreitende hypertensive Retinopathie kann zu bleibenden Schäden an der Netzhaut und an anderen Organen führen.

Unsere Netzhaut verfügt über spezielle Sinneszellen, die Farbwahrnehmung und Reizweiterleitung an unser Gehirn ermöglichen. Die Netzhaut wird durch dünne Arterien mit Blut versorgt. Ist der Blutdruck über längere Zeit erhöht, kann das dazu führen, dass die Netzhaut nicht mehr ordentlich durchblutet wird. Wie stark die Netzhaut geschädigt wird, hängt davon ab, wie lange der Blutdruck erhöht ist. Ein Faktor, der ebenfalls dazu beiträgt, ist das Alter, in dem sich der Bluthochdruck erstmals zeigt.

Eine hypertensive Retinopathie kann entstehen, wenn der Normal-Blutdruck von 140/90 mmHg dauerhaft übertroffen wird. Die Netzhauterkrankung durch Bluthochdruck kann chronisch oder akut auftreten. Auch Erkrankungen an anderen Organen, wie zum Beispiel an der Niere, können  zu einer Netzhauterkrankung führen. Hypertonien können im Schwangerschaftsverlauf zu Retinopathien führen. Meistens tritt dies dann im letzten Drittel der Schwangerschaft auf. Symptome sind unter anderem schnell ansteigender Blutdruck, Kopfschmerzen oder verschwommenes Sehen.

Der Augenarzt kann mit Hilfe einer Ophtalmoskopie eine Erkrankung der Netzhaut feststellen. Mit Hilfe einer Spaltlampe und einer Lupe kann der Augenarzt sich die Netzhaut genau anschauen. Eine Netzhauterkrankung durch Bluthochduck wird in vier Kategorien unterteilt. Bei der ersten Stufe sind die Gefäße schon leicht verengt. Bei Stufe 2 wird schon eine deutliche Engstellung oder Weitstellung sichtbar. Bei Grad 3 kommen zusätzlich noch Ödeme hinzu und bei Stufe 4 ist der Sehnerv an der Austrittsstelle geschwollen. Eine unbehandelte Erkrankung der Netzhaut kann zu Sehschwächen oder sogar zur kompletten Blindheit führen. Schäden an der Netzhaut entwickeln sich durch hohen Blutdruck sehr schnell. Der Blutdruck sollte deswegen immer im Auge behalten werden.

2018-10-26T10:44:54+00:00 September 11th, 2018|Lasik Blog|