Tränendrüse

//Tränendrüse

Tränendrüse

Die Tränendrüsen sind paarige, mandelförmige exokrine Drüsen, – eine für jedes Auge – die die wässrige Schicht des Tränenfilms absondern. Sie befinden sich im oberen lateralen Bereich jeder Augenhöhle, in der Tränendrüse der vom Stirnbein gebildeten Augenhöhle. Entzündungen der Tränendrüsen nennt man Dakryoadenitis. Die Tränendrüse produziert Tränen, die dann in Kanäle fließen, die sich mit dem Tränensack verbinden. Aus diesem Sack dringen die Tränen durch den Tränenkanal in die Nase.
Anatomen teilen die Drüse in zwei Teile. Der kleinere palpebrale Teil liegt nahe am Auge, entlang der inneren Oberfläche des Augenlids; wenn das obere Augenlid umgestülpt ist, kann der palpebrale Teil gesehen werden.
Der Augenhöhlenabschnitt enthält feine interlobuläre Gänge, die sich zu 3-5 Hauptausscheidungsgängen vereinigen und 5-7 Gänge im Lidbereich verbinden, bevor die abgesonderte Flüssigkeit auf die Augenoberfläche gelangen kann. Die abgesonderten Tränen sammeln sich in der Fornix-Bindehaut des Oberlids und gehen über die Augenoberfläche zu den Tränenpünktchen, kleinen Löchern, die sich am inneren Augenwinkel befinden. Diese führen die Tränen durch die Tränenkanälchen in den Tränensack, wiederum in den Tränennasengang, der sie in die Nase entlädt.
Die Tränendrüse ist eine zusammengesetzte tubuloazinöse Drüse, sie besteht aus vielen voneinander durch Bindegewebe getrennte Läppchen. Jedes Läppchen enthält eine Vielzahl von Azini. Die Azini enthalten nur seröse Zellen und produzieren ein wässriges seröses Sekret.
Jeder Azinus besteht aus einer traubenartigen Masse von Tränendrüsenzellen, deren Apices auf ein zentrales Lumen gerichtet sind.
Das zentrale Lumen vieler Einheiten konvergiert zu intralobulären Kanälen und vereinigt sich dann zu den interlobulären Kanälen. Der Drüse fehlen gestreifte Gänge.
Die A. lacrimalis, abgeleitet von der A. ophthalmica, versorgt die Tränendrüse. Venöses Blut kehrt über die V. ophthalmica superior zurück.
Die Drüsen sickern in die oberflächlichen Parotislymphknoten ab.

2018-11-05T09:51:17+00:00 November 3rd, 2018|Lasik Blog|