Die Technologien der Augenlaser-Chirurgie haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und bieten eine effektive Lösung für Sehfehler wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus. Obwohl diese Verfahren eine hohe Erfolgsrate aufweisen, gibt es Fälle, in denen Patienten eine Nachbehandlung benötigen, um optimale Sehergebnisse zu erzielen.

Augenlasern Zufriedenheit

Warum könnte eine Augenlaser / LASIK- Nachbehandlung notwendig sein?

  • Anpassung der Sehkorrektur: In einigen Fällen erreicht der Patient nicht die gewünschte Sehschärfe oder es kommt zu einer geringfügigen Rückkehr des Sehfehlers.
  • Heilungsprozess: Individuelle Unterschiede im Heilungsprozess können zu Abweichungen vom erwarteten Ergebnis führen.
  • Verbesserung der Sehqualität: Einige Patienten benötigen eine Feinabstimmung, um Kontrastsehen, Nachtsicht oder Lesefähigkeit zu verbessern.

Verfahren der Augenlaser-Nachbehandlung

  1. LASIK / FemtoLASIK Nachbehandlung: Dies ist eine gängige Nachbehandlungsmethode, bei der der ursprüngliche Flap wieder angehoben und eine zusätzliche Laserkorrektur durchgeführt wird.
  2. Oberflächenbehandlung (PRK auf dem Flap): Bei einigen Patienten, bei denen ein Anheben des Flaps nicht empfohlen wird, kann eine oberflächliche Laserbehandlung (PRK) auf dem bestehenden Flap durchgeführt werden. PRK ist ebenfalls eine zuverlässige Methode zur SMILE-Nachkorrektur
  3. SMILE-Nachbehandlung mit Circle-Verfahren: Mit der FemtoLASIK- Circle-Technik kann eine sehr präzise Nachkorrektur durchgeführt werden, falls notwendig.

Kandidaten für eine Nachbehandlung

Nicht jeder ist automatisch ein Kandidat für eine Nachbehandlung. Die Entscheidung wird individuell getroffen und basiert auf:

  • Gesamtzustand der Augen
  • Qualität des Heilungsprozesses
  • Vorhandensein von ausreichend Hornhautgewebe für eine weitere Behandlung
  • Persönliche Sehziele und Erwartungen des Patienten

Was Sie erwarten können

  • Beratung und Untersuchung: Eine umfassende Untersuchung ist erforderlich, um die Eignung für eine Nachbehandlung zu bestimmen.
  • Behandlungsplan: Basierend auf der Untersuchung wird ein individueller Behandlungsplan erstellt.
  • Der Eingriff: Die Nachbehandlung ist in der Regel schneller und mit weniger Unannehmlichkeiten verbunden als der ursprüngliche Eingriff.
  • Nachsorge: Eine sorgfältige Nachsorge ist entscheidend, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Häufig gestellte Fragen über Augenlasern Nachbehandlung

  • Wie lange muss ich nach der ersten Operation warten, bevor ich eine Nachbehandlung in Betracht ziehe? Die Wartezeit variiert, aber in der Regel wird empfohlen, mindestens 3-6 Monate zu warten, bis sich das Auge vollständig stabilisiert hat.
  • Ist die Nachbehandlung schmerzhaft? Die meisten Patienten berichten von minimalen Beschwerden, ähnlich wie bei der Erstoperation.
  • Übernimmt die Krankenversicherung die Kosten für die Nachbehandlung? Die Kostenübernahme durch Krankenversicherungen variiert. Es ist ratsam, dies direkt mit Ihrer Versicherung zu klären.
  • Ist die Nachbehandlung in der ersten Zahlung enthalten? Das hängt von der Klinikpolitik ab. Einige Kliniken berechnen für die Nachbehandlung zusätzliche Kosten, andere nicht. Es ist besser, diesen Punkt vor Ihrer Erstoperation zu klären.

Im Lasikwelt Augenlaser-Zentrum ist die Nachbehandlung bis zu 5 Jahre nach der Erstbehandlung kostenlos. Es ist gut zu wissen, dass fast alle Fälle von Nachbehandlungen innerhalb von 3 Jahren nach der Erstbehandlung auftreten

Wichtige Erkenntnisse aus Studien zu Augenlaser-Nachbehandlung oder Re-LASIK-Raten:

Augenlaser-Nachbehandlung / Re-LASIK-Rate:

Die Rate der Patienten, die eine Re-LASIK benötigen oder sich dafür entscheiden, variiert stark zwischen den Studien. Einige berichten von Raten so niedrig wie 1-2% (ASCRS), während andere höhere Raten von etwa 5-10% angeben, abhängig von der Dauer der Nachbeobachtung und den Kriterien, die für die Betrachtung einer Nachbehandlung verwendet werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Fortschritte in der Augenlaser-Technologie und -Methoden im Laufe der Zeit zu einer Verringerung der Nachbehandlungsraten beigetragen haben.

Faktoren, die die  Augenlaser-Nachbehandlung / Re-LASIK- Raten beeinflussen:

Mehrere Faktoren wurden identifiziert, die die Wahrscheinlichkeit einer zweiten LASIK-Operation beeinflussen können, darunter:

  • Präoperative Verschreibung: Patienten mit höheren Graden von Myopie, Hyperopie oder Astigmatismus könnten eher eine Nachbehandlung benötigen.
  • Alter: Jüngere Patienten könnten eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, im Laufe der Zeit Veränderungen in ihrem refraktiven Fehler zu erleben.
  • Chirurgische Technik und Technologie: Verbesserungen bei chirurgischen Geräten und Techniken haben den Bedarf an Nachbehandlungen reduziert.
  • Erfahrung des Chirurgen und Patientenauswahl: Eine angemessene Patientenauswahl und die Erfahrung des Chirurgen spielen eine entscheidende Rolle bei der Minimierung des Bedarfs an Nachbehandlungen

Sicherheit und Wirksamkeit:

Die Forschung konzentriert sich auch auf die Sicherheit und Wirksamkeit von Augenlaser-Nachbehandlung / Re-LASIK-Rate -Verfahren. Die Mehrheit der Studien deutet darauf hin, dass, wenn sie angemessen durchgeführt werden, Nachbehandlungen sicher und effektiv sind, um verbleibende refraktive Fehler zu korrigieren, wobei die meisten Patienten nach der Nachbehandlung die gewünschte Sehschärfe erreichen.

Patientenzufriedenheit:

Trotz der Möglichkeit, dass eine Nachbehandlung benötigt wird, bleiben die Zufriedenheitsraten der Patienten nach Augenlaser-Operationen hoch. Patienten, die eine Augenlaser-Nachbehandlung / Re-LASIK zur Feinabstimmung ihrer Sehkraft durchführen, berichten oft von Zufriedenheitsniveaus, die mit denen nach ihrem ursprünglichen Eingriff vergleichbar sind.

Es ist essenziell für Patienten, die eine LASIK in Betracht ziehen, den potenziellen Bedarf an zukünftigen Nachbehandlungen mit ihrem Chirurgen zu besprechen. Eine gründliche präoperative Bewertung und eine Diskussion über realistische Erwartungen können helfen, die Wahrscheinlichkeit einer zweiten Prozedur zu verwalten und die Patientenzufriedenheit sicherzustellen.

Für die aktuellsten und spezifischen Daten, einschließlich Re-LASIK-Raten und Ergebnissen, wird empfohlen, neuere Studien oder einen im Bereich der refraktiven Chirurgie spezialisierten Gesundheitsdienstleister zu konsultieren, da sie die neuesten Informationen und Einsichten auf Basis laufender Forschung und technologischer Fortschritte bieten können.

Die Entwicklung der Laser-Technologie und ihr Einfluss auf die Rate von Nachbehandlungen beim Augenlasern

In der Welt der refraktiven Chirurgie hat die Evolution der Augenlaser-Technologie die Art und Weise, wie Sehkorrekturen durchgeführt werden, revolutioniert. Diese technologischen Fortschritte haben nicht nur die Sicherheit und Effektivität der Primärbehandlungen verbessert, sondern auch die Notwendigkeit und Häufigkeit von Nachbehandlungen beim Augenlasern signifikant beeinflusst.

Ein Blick auf die Vergangenheit

In den Anfängen der Augenlaserkorrekturen, als Techniken wie PRK (Photorefraktive Keratektomie) und die erste Generation der LASIK (Laser-Assisted In Situ Keratomileusis) eingeführt wurden, waren Nachbehandlungen relativ häufig. Die Gründe dafür waren vielfältig, einschließlich der Limitationen der damaligen Technologie, der Präzision des Lasers und des Verständnisses der Hornhautheilung. Patienten, deren Sehkraft sich nicht wie erwartet verbesserte oder die postoperative Komplikationen erlebten, benötigten möglicherweise eine oder mehrere zusätzliche Behandlungen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Der Wandel durch Technologie

Mit der Einführung fortschrittlicherer Technologien wie der Smile PRO / Relex SMILE, FemtoLASIK, bei der ein Femtosekundenlaser für das Erstellen des Hornhautflaps verwendet wird, und der Wellenfront-geführten FemtoLASIK, die eine maßgeschneiderte Korrektur basierend auf detaillierten Messungen der Augen bietet, hat sich das Blatt gewendet. Diese Technologien haben die Präzision der Eingriffe erheblich gesteigert und das Risiko von Komplikationen gesenkt, was zu einer deutlichen Reduktion der Notwendigkeit von Nachbehandlungen führte.

Aktuelle Trends und Zukunftsaussichten

Die kontinuierliche Forschung und Entwicklung im Bereich der Laser-Technologie verspricht weitere Verbesserungen in der Effektivität und Sicherheit der Augenlaserchirurgie. Innovationsfelder wie die Anwendung von Künstlicher Intelligenz, Roboter-Augenlaser-OP (Visumax 800) zur Vorhersage von Behandlungsergebnissen und die Entwicklung neuer Lasertechniken könnten die Nachbehandlungsrate weiter reduzieren. Zudem könnte die personalisierte Medizin, die individuelle Unterschiede in der Augenstruktur und Heilung berücksichtigt, zu noch präziseren und individuell angepassten Behandlungen führen.

 Zufriedenheit mit dem Ergebnis nach der LASIK

Eine Reihe von Faktoren beeinflusst die Zufriedenheit nach einem LASIK-Eingriff:

  • Die Charakteristika und die Gesundheit Ihrer Hornhaut
  • Die Art der Sehschwäche, die Sie haben, also ob Sie kurzsichtig oder weitsichtig sind oder eine Hornhautverkrümmung haben
  • Die Stärke Ihrer Sehschwäche
  • Die Quantität und Qualität Ihrer Tränenflüssigkeit, welche ein Faktor für trockene Augen nach der LASIK sein können
  • Ihr Alter
  • Ihre Erwartungen

Obwohl mit einer LASIK erfolgreich auch stärkere Werte der Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und von Astigmatismus korrigiert werden können, sind jüngere Patienten mit mittlerer Kurzsichtigkeit und Astigmatismus üblicherweise die besten Kandidaten.

Ihre Erwartungen vor der LASIK haben auch Einfluss darauf, wie zufrieden Sie danach sein werden. Bedenken Sie, dass das Ziel der LASIK ist, Ihre Abhängigkeit von der Brille zu verringern und Ihnen dabei zu helfen, gut ohne Korrekturhilfe zu sehen. Die Ergebnisse variieren von Patient zu Patient.

Obwohl viele Patienten, bei denen eine LASIK durchgeführt wurde, den Eindruck haben, dass Sie jetzt besser sehen als vorher mit der Brille oder Kontaktlinsen, hat nicht jeder dasselbe Ergebnis.

Nach der LASIK-Operation wird Ihre Sehkraft leicht besser oder genau wie mit Ihrer Brille sein.

Bei einer kleinen Anzahl von Patienten wird die Sehkraft nicht ganz so gut sein wie mit der Brille vor der LASIK-Operation. Aber Sie sollten trotzdem sicher Auto fahren können und andere alltägliche Tätigkeiten ohne Brille oder Kontaktlinsen nach der Korrektur der Sehschärfe ausführen können.

 Wann ist eine Nachbesserung nötig?

Bei der Beurteilung der Sehstärke nach der LASIK ist es wichtig, dass Sie Geduld haben. Obwohl Sie ohne Brille am Tag nach der Operation schon viel besser sehen sollten, ist es nicht unüblich, dass die Sehstärke für mehrere Wochen schwankt.

Als Teil der Nachsorgeuntersuchungen wird der Arzt Ihre Sehkraft für mehrere Wochen bis Monate kontrollieren.

Wenn Sie 3 Wochen nach der LASIK immer noch verschwommen sehen, benötigen Sie eventuell eine Nachbesserung.

Es kann vorkommen, dass Sie sich beim Autofahren oder bei anderen Sehaufgaben nach einer LASIK noch nicht sicher fühlen. Wenn dies der Fall sein sollte, berichten Sie es Ihrem Arzt. Wenn nötig, kann er Ihnen vorübergehend für diese Aktivitäten eine neue Brille verschreiben, bis sich Ihre Sehkraft verbessert und stabilisiert hat.

Wenn Sie nach 3 Monaten nach der LASIK immer noch deutlich verschwommen sehen, brauchen Sie wahrscheinlich eine Nachbesserung.

Um festzustellen, ob Sie für eine LASIK-Nachbesserung geeignet sind, wird Ihr Arzt die Hornhaut erneut mit denselben Methoden wie bei der ersten Behandlung untersuchen.

Unter anderem wird der Augenarzt feststellen, ob die Hornhautdicke für eine zweite Operation ausreichend ist.

Wie unterscheidet sich die Nachbesserungs-Operation von der ursprünglichen Behandlung?

Eine LASIK-Nachbesserung ist fast identisch mit der ersten Behandlung, abgesehen von einem Aspekt: Es wird weder ein Mikrokeratom noch ein Laser genutzt, um den Flap zu schneiden. Der Arzt benutzt ein spezielles Instrument, um den Flap, der bei der ersten Operation geschnitten wurde, anzuheben. 

Dieser Vorgang ist schmerzfrei und dauert normalerweise nur 1 oder 2 Minuten. Dann verwendet der Arzt einen Excimerlaser, um die Hornhaut neu zu formen.

In der Regel ist nur eine minimale zusätzliche Umformung der Hornhaut bei einer Nachbesserung nötig. Deswegen dauert das Lasern nur wenige Sekunden.

Nach der Nachbesserungs-Operation erhalten Sie dieselben Anweisungen zu dem postoperativen Verhalten wie bei der ersten LASIK-Behandlung. Folgen Sie den Anweisungen des Arztes genau, um das Risiko für Augeninfektionen zu vermindern und ein gutes Ergebnis zu erzielen.

In den meisten Fällen ist nur eine Nachbesserung nötig, um eine gute Sehstärke zu erreichen. Jedoch kann es in schwierigen Fällen sein, dass mehr als eine Nachbesserung nötig ist.

Wie viel kostet eine LASIK-Nachbesserung?

Viele Ärzte berechnen keine extra Kosten für eine Nachbesserung, welche innerhalb eines Jahres nach der ersten LASIK-Behandlung in derselben Praxis erfolgt. Aber die Preisgestaltung kann stark zwischen den verschiedenen Praxen schwanken.

Wenn Sie einen LASIK-Arzt auswählen, fragen Sie auch nach den Kosten für Nachbesserungen und die zusätzlichen Nachsorgeuntersuchungen, die nach der LASIK-Nachbesserung nötig sind.

Andere Nachbesserungsmöglichkeiten

Eine LASIK-Nachbesserung kann auch durchgeführt werden, um die Sehkraft nach anderen refraktiven Operationen wie der Implantation von phaken Intraokularlinsen (PIOL) oder einem refraktiven Linsenaustausch zu verbessern. Und in manchen Fällen werden andere Behandlungen als eine LASIK zur Nachbesserung eingesetzt.

Zum Beispiel bevorzugen einige Ärzte eine PRK bei Nachbesserungen, weil bei einer PRK kein Flap geschnitten oder angehoben werden muss. Wenn eine Nachbesserung viele Jahre nach der ersten LASIK durchgeführt wird, wird von den meisten Ärzten eine PRK bevorzugt, weil das Risiko, dass Zellen der Oberfläche unter dem Flap wachsen (Einwachsen des Epithels) geringer ist.

Nachbesserungen mittels LASIK und PRK können auch nach einer Katarakt-Operation angewendet werden, um die Sehkraft zu verbessern.

Wenn bei Ihnen eine LASIK oder eine andere refraktive Augenoperation durchgeführt wurde und Sie meinen, dass Ihre Sehkraft nicht so gut ist, wie sie sein sollte, dann sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, ob Sie für eine Nachbesserung geeignet sind.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Beratung wünschen, kontaktieren Sie uns gerne. Unsere Experten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, um die beste Lösung für Ihre Sehbedürfnisse zu finden.