Laser-Technologie für LASIK

//Laser-Technologie für LASIK

Laser-Technologie für LASIK

Die erste am Menschen durchgeführte Augenlaser-Operation wurde 1989 durchgeführt. Seitdem hat sich die Laser-Augenchirurgie-Technologie schnell entwickelt und entwickelt sich bis heute ständig weiter. Heute ist die Laser-Augenchirurgie die am häufigsten durchgeführte elektive Chirurgie in Nordamerika, und die neueste Technologie in der Laser-Augenchirurgie verspricht noch mehr Fortschritte in den kommenden Jahren.

FDA-Zulassung der Augenlaser-Technologie

Food and Drug Administration (FDA)-Genehmigung der Laser-Augenchirurgie-Technologie ist ein wichtiger Faktor bei der Prüfung des Verfahrens. Um eine FDA-Zulassung in den Vereinigten Staaten zu erhalten, muss eine Einzelperson oder ein Unternehmen, das versucht, ein medizinisches Gerät zu verkaufen, zuerst beweisen, dass es für einen bestimmten Gebrauch angemessen und sicher ist.

Im Hinblick auf Laser-Augenchirurgie-Technologie prüft die FDA alle Laser, die für den Einsatz in der LASIK-Chirurgie vorgeschlagen werden.

Nach der Zulassung überwacht die FDA auch die anhaltende Sicherheit und Effizienz von Medizinprodukten, einschließlich der neuesten Technologie in der Laser-Augenchirurgie. Seit 1999 hat die FDA rund drei Dutzend Laser-Technologien für die LASIK genehmigt.

Technologie in der Augenlaser-Chirurgie – Excimerlaser

Excimer-Laser sind ein grundlegendes Element der Laser-Augenchirurgie-Technologie. 1970 wurde ein Excimerlaser erfunden, der einen kühlen Strahl von ultraviolettem Licht produziert, welches eine mikroskopisch kleine Menge der Hornhaut durchdringt und Gewebe ohne Brennen, Schneiden oder Beeinflussen des umgebenden Gewebes präzise entfernen kann. Die hochenergetischen Impulse des ultravioletten Lichtes entfernen winzige Gewebestücke, formen so die Hornhaut um und korrigieren Sehfehler.

Als die neueste Technologie in der Laser-Augenchirurgie eingeführt wurde, revolutionierte der Excimerlaser das Feld und führte zu mehr Sicherheit und Erfolg in den chirurgischen Verfahren. Moderne Excimerlaser sind computergesteuert, um den spezifischen Sehfehler jedes Patienten zu korrigieren. Die meisten Excimerlaser sind mit automatisierten Augenverfolgungs-Systemen ausgestattet, die die Augenbewegung des Patienten überwachen, um sicherzustellen, dass der Ultraviolett-Strahlenbündel während des Verfahrens “auf Ziel” bleibt.

Technologie in der Augenlaser-Chirurgie – Wellenfront-LASIK

Eine der neuesten FDA-Technologien in der Laser-Augenchirurgie ist die Wellenfront-LASIK, auch manchmal als „benutzerdefinierte LASIK-Chirurgie“ bezeichnet. Benutzerdefinierte LASIK ist in der Lage, die Behandlung auf eine individuelle ideale Version zu personalisieren. Der größte Vorteil dieser Laser-Augenchirurgie-Technologie liegt im Bereich der Sehqualität, da sie im Allgemeinen eine größere Wahrscheinlichkeit bietet, 100% oder besseres Sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen und noch andere Vorteile zu erzielen.

Nicht für alle Patienten ist die Wellenfront-LASIK die beste Option. Sie sollten über eine Beratung bei Ihrem Chirurgen in Erfahrung bringen, ob diese Form der Laser-Augenchirurgie-Technologie die richtige für Sie ist, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die eingesetzte Technologie von der FDA zugelassen ist.

Eine Reihe von Unternehmen, darunter Alcon Laboratories, VISX und Wavelight AG, haben FDA-zugelassene Wellenfront-Laser-Augenchirurgie-Technologie entwickelt. Alcons WaveLight®-Refraktions-Technologie gehört zu den fortschrittlichsten Lasersystemen, die von LASIK-Ärzten eingesetzt werden und bietet eine Reihe von Individualisierungsoptionen für eine individuelle Behandlung.

2018-07-12T12:05:28+00:00 April 9th, 2018|LASIK|