Was ist Presbyond?

Presbyond ist eine moderne Laser-Sehkorrektur-Methode zur Behandlung der Presbyopie (Altersweitsichtigkeit).

Mit der Laser Blended Vision Technologie von Presbyond lassen sich hervorragend individuelle  Behandlungen für jedes einzelne Augen durchführen. Zusätzlich können Kurz-, Weit- und Stabsichtigkeit selbstverständlich ebenfalls korrigiert werden.

Wie funktioniert das?

Das Verfahren ähnelt einer LASIK, bei der mittels Laser die Hornhaut  umgeformt wird, um einen Brechungsfehler zu korrigieren.

Allerdings wird bei Presbyond das dominante Auge für die Fernsicht, und das nicht-dominante Auge für die Nahsicht korrigiert. Dabei entsteht ein Überlappungsbereich, der gute Sicht auch im Zwischenbereich ermöglicht.

Die Vorteile von Presbyond

  • Verbesserte Technik der Monovision mit besseren Ergebnissen, da kein schlechtes Sehen im Zwischenbereich mehr
  • Die einzigartige Übergangszone trägt zum besseren Sehen auf mittlere Distanz bei
  • Gutes Sehen auf alle Entfernungen; Nähe, Ferne und Zwischenbereich
  • Praktisch keine Lesebrille mehr nötig
  • Viel weniger invasiv als die Implantation multikokaler Linsen

Buchen Sie jetzt Ihre kostenlose PRESBYOND-Beratung und einen Quick-Check





PRESBYOND behandelt Presbyopie sicher und effektiv.

Sichere und wirkungsvolle Behandlung der Altersweitsichtigkeit mit PRESBYOND®

Jeder Mensch muss sich darauf einstellen, dass seine Augen auf natürliche Weise altern. Vermutlich haben Sie gehört oder gelesen, dass durch die Augenlaser-Chirurgie eine Lesebrille nicht beseitigt werden kann. Diese Behauptung stimmt nicht mehr. Eine in den letzten 10 Jahren getestete neue Software bietet mittlerweile die Möglichkeit einer erfolgreichen Behandlung Ihrer Altersweitsichtigkeit.

Im Jahr 2009 entwickelt, handelt es sich bei PRESBYOND® um eine wahrhaft revolutionäre Technik auf dem Gebiet der Augenlaser-Chirurgie. Behandlungen mit dieser Technik sind für unglaubliche 97 % der altersweitsichtigen Augen geeignet.

Nach einer Sehkorrektur mit PRESBYOND® Laser Blended Vision können über 98 % der Patienten die Schrift auf normalgroßem Zeitungspapier lesen und mehr als 90% sogar das Kleingedruckte eines Medikamenten-Beipackzettels.

PRESBYOND® basiert auf der Femto-LASIK, ist also praktisch schmerzfrei. Die Operation dauert nur ca. 15 min. Die meisten Patienten empfinden lediglich ein leichtes Druckgefühl auf den Augen.

Mit PRESBYOND® behandeln können refraktive Augenlaserzentren, die bereits den Excimerlaser MEL 90 und den CRS-Master® von ZEISS verwenden.

Die meisten Patienten können schon am selben Tag ohne Lesehilfe wieder bequem lesen. Damit bietet PRESBYOND® Laser Blended Vision einen klaren Vorteil gegenüber der reinen Monovision-Behandlungsmethode.

Die neuartige PRESBYOND ™ Laser Blended Vision-Technik bietet dem Patienten die Möglichkeit, ein Augenlaser-Verfahren in Anspruch zu nehmen, mit dem auf effektive Weise einer „Alterung“ der Augen entgegengewirkt und somit eine Korrektur von Presbyopie (Altersweitsichtigkeit) erreicht werden kann.

Sichere und wirkungsvolle Behandlung der Altersweitsichtigkeit mit PRESBYOND ™

Presbyond in Köln

Jeder Mensch muss sich darauf einstellen, dass seine Augen auf natürliche Weise altern. Vermutlich haben Sie gehört oder gelesen, dass mit der Augenlaser-Chirurgie die Notwendigkeit für eine Lesebrille nicht beseitigt werden kann. Diese Behauptung stimmt mittlerweile nicht mehr. Eine in den letzten 10 Jahren getestete neue Software bietet nunmehr die Möglichkeit einer erfolgreichen Behandlung Ihrer Altersweitsichtigkeit.

Zunächst im Jahr 2005 entwickelt, handelt es sich Bei PRESBYOND™ um eine wahrhaft revolutionäre Technik auf dem Gebiet der Augenlaser-Chirurgie. Behandlungen mit dieser Technik sind für unglaubliche 97 % der altersweitsichtigen Augen geeignet.

Nach einer Sehkorrektur mit PRESBYOND ™ Laser Blended Vision können über 98 % der Patienten die Schrift auf normalgroßem Zeitungspapier lesen. Und mehr als 9 von 10 PRESBYOND-Patienten sind in der Lage, das Kleingedruckte eines Medikamenten-Beipackzettels einwandfrei zu erkennen.

Wenn Sie für eine Augenlaser-Korrektur geeignet sind, kommen Sie vermutlich auch für eine Behandlung mit PRESBYOND ™ Laser Blended Vision in Frage

Die Anforderungen an die Eignung für eine PRESBYOND ™-Behandlung sind vergleichbar mit denjenigen für die anderen Formen der Augenlaser-Chirurgie. Wir führen jedoch zusätzliche Tests durch, um den Grad der von Ihnen benötigten Korrektur zu bestimmen und Aufschluss über die voraussichtlichen Ergebnisse des Eingriffes zu erhalten.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu betonen, dass ein deutlich größerer Anteil der an einer Sehkorrektur interessierten Menschen für eine PRESBYOND™-Behandlung geeignet ist (97 %) als für eine konventionelle Monovision (~60 %) – ganz unabhängig davon, ob letztere Methode unter dem Einsatz von Kontaktlinsen oder mithilfe einer Augenlaser-Operation durchgeführt wird.

PICTURE

Beim PRESBYOND ™ Laser Blended Vision-Verfahren zielt die Behandlung darauf ab, für ein Auge ein gutes Sehvermögen vorwiegend für die Ferne zu schaffen, während der Fokus beim anderen Auge auf ein scharfes Sehen auf nahe Distanzen liegt. Im Vergleich zur Monovision jedoch ermöglicht diese Art der Kombination der Korrektur von Nah- und Fernsehen, dass die Patienten für eine scharfe Abbildung des betrachteten Objektes beide Augen gemeinsam benutzen können, vielmehr als dass jedes Auge für sich eine unterschiedliche Aufgabe übernimmt.

Der Patient kann ohne Anstrengung Objekte sowohl in der Ferne als auch in der Nähe sehen, da das Gehirn die im Auge erzeugten Bilder der betrachteten Gegenstände kombiniert. In den meisten Fällen verfügen die Augen der Patienten über eine ausgezeichnete Tiefenschärfe sowie ein exzellentes Gesamtsehvermögen, ohne dass hierfür eine Brille oder Kontaktlinsen getragen werden muss.

Welche Vorteile bietet das PRESBYOND™-Verfahren?

Die Vorzüge von PRESBYOND ™ im Vergleich zu Lese- oder Gleitsichtbrillen

  • Kein lästiges Brillen-auf- und -absetzen mehr
  • Keine unangenehmen Situationen mehr durch einen Verlust Ihrer Brille sowie keine Notwendigkeit mehr, mehrere Brillen für verschiedene Zwecke zu besitzen
  • Kein Verzerrtsehen wie mit Gleitsichtgläsern

Die Vorzüge von PRESBYOND™ im Vergleich zur Monovision

  • Bessere Zusammenarbeit der Augen beim Betrachten von nahen und fernen Objekten, damit einhergehend bessere Koordination von Nah- und Fernsicht
  • Keine mit längerem Tragen von Kontaktlinsen in Verbindung stehende Risiken
  • Bessere Verträglichkeit der neuartigen Behandlungs-Methode (97 % gegenüber 60 % bei einer Monovision).

Die Vorzüge von PRESBYOND™ im Vergleich zum refraktiven Linsenaustausch

  • Ein deutlich weniger invasives Verfahren
  • Ein um das 10-fache geringeres Risiko für sehbehindernde Komplikationen
  • Weniger Kompromisse in Bezug auf die Sehschärfe im Vergleich zum Einsatz von multifokalen Intraokularlinsen (IOL)
  • Die Möglichkeit, die Korrektur im Lauf des Lebens weiterhin anzupassen

Ist Presbyond eine praktikable Lösung für die Alterssichtigkeit? – Durchaus!

Presbyond bei Altersweitsichtigkeit - Lasik-Welt Köln

Als eine der neuesten technologischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Laser-Sehkorrektur ist PRESBYOND® Laser Blended Vision von ZEISS eine ernstzunehmende Option zur Behandlung von Patienten mit altersbedingtem Verlust der Akkommodationsfähigkeit, auch bekannt als Alterweitssichtigkeit. Das Verfahren bietet dem Patienten die Möglichkeit, Brillenfreiheit zu erreichen, indem es die Einfachheit und Genauigkeit der refraktiven Hornhaut-Chirurgie mit den Vorteilen einer größeren Tiefenschärfe bei gleichbleibender Sehqualität kombiniert. Basierend auf den natürlich auftretenden sphärischen Aberrationen des Auges erweitert PRESBYOND auf vielfältige Weise den Anwendungsbereich der patientenspezifischen Ablation von Hornhautgewebe über die Grenzen herkömmlicher Monovisions-Laser-Methoden hinaus.

Ob es nun um die individuellen Behandlungsprofile, die hohe Sehschärfe auf alle Entfernungen, das Indikationsspektrum oder die unmittelbare Wirkung des Verfahrens geht – PRESBYOND Laser Blended Vision ist eine sehr gute Wahl zur Behandlung einer immer größer werdenden Zahl von Patienten mit Altersweitsichtigkeit.

Presbyopie-Behandlung auf höchstem Niveau jenseits der konventionellen Monovision

Obwohl PRESBYOND® den herkömmlichen Monovisions-Laserbehandlungen in Bezug auf den Arbeitsablauf ähnlich ist, geht die maßgeschneiderte Presbyopie-Laser-Sehkorrektur einen Schritt weiter, insbesondere in Bezug auf die Ergebnisse des Eingriffs.

PRESBYOND Laser Blended Vision bietet eine neue, physiologisch optimierte Laserbehandlungsoption für Patienten mit Presbyopie und stellt die nächste Stufe in der Augenheilkunde dar. Ähnlich wie bei der konventionellen Monovision wird das dominante Auge auf die Fernsicht bis zu einer nahezu 100%-igen Sehkraft korrigiert, während das nicht-dominante Auge für die Nahsicht auf eine leichte Kurzsichtigkeit von bis zu -1,5 Dioptrien gebracht wird. Diese auf Mikroebene angewandte Monovisions-Strategie wird durch einen entscheidenden Unterschied noch verstärkt: eine Erhöhung der Tiefenschärfe jedes Auges unter Verwendung eines wellenfront-optimierten Ablationsprofils, um einen kontinuierlichen Brechungsgradienten für die gesamte optische Zone der Hornhaut zu erzeugen. PRESBYOND ermöglicht einen absolut individuellen Behandlungsplan, der auf präoperativen sphärischen Aberrationen und dem funktionellen Alter des Auges basiert. Dadurch entsteht für jeden Patienten eine individuelle Verschmelzung der beiden Bilder für Nah- und Fernsicht – die sogenannte „Blend Zone“.

Die einzigartige „Blend Zone“

Im Wesentlichen erleichtert die Blend Zone dem Gehirn die Zusammenführung der Bilder beider Augen und ermöglicht so ein echtes binokulares Sehen. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber der konventionellen Monovision. Patienten, die mit PRESBYOND Laser Blended Vision behandelt werden, erleben neben einer klaren Nah- und Fernsicht auch eine sehr gute Sehschärfe und Kontrastempfindlichkeit im mittleren Entfernungsbereich, da sich ihre Augen schneller an jegliche Entfernungen anpassen. Die Mehrzahl der Patienten freut sich darüber, dass sie keine Brille mehr tragen muss.

Kein Wunder, dass PRESBYOND Laser Blended Vision von einer sehr hohen Patientenzahl wahrgenommen werden kann – der Toleranzbereich für dieses Verfahren liegt bei 97 %.

Maßgeschneiderte Behandlungen

Im Allgemeinen verwenden konventionelle Monovisions-Methoden Standard-Ablationsprofile. Im Falle von PRESBYOND® Laser Blended Vision wird die Sehkorrektur aufgrund der größeren Tiefenschärfe für jedes Auge individuell angepasst.

Individualisierte Hornhaut-Ablation

PRESBYOND Laser Blended Vision bietet einen wahrhaft maßgeschneiderten Ansatz für die Behandlung von Patienten mit Altersweitsichtigkeit. Die Methode basiert auf präoperativen Messungen von Wellenfrontdaten, um die Tiefenschärfe für jedes Auge individuell einzustellen. Dabei wird auch das funktionelle Alter des Auges des Patienten berücksichtigt. Hierzu wird ein personalisiertes Nomogramm für jedes Auge erstellt, um die Zielrefraktion zu optimieren. Die Monovisions-Komponente kann auf die Toleranzstufe des Patienten voreingestellt werden. Außerdem können verschiedene optische Zonengrößen gewählt werden, um die Pupillengröße des Patienten zu berücksichtigen.

Vertraute Vorgehensweise

PRESBYOND Laser Blended Vision kombiniert die komfortable binokulare Behandlungsplanung des CRS-Master® mit dem bewährten Komfort und Workflow des Excimerlasers MEL® 90 von ZEISS.

Klare Sicht auf alle Entfernungen

Streng genommen geht PRESBYOND Laser Blended Vision in Bezug auf die visuellen Ergebnisse über die herkömmlichen Monovisions-Methoden hinaus und bietet klare Sicht auf alle Entfernungen: nah, mittel und fern. Besser noch: Fast alle Patienten sind von der Notwendigkeit befreit, eine Lesebrille zu tragen.

Hervorragende Sehschärfe

PRESBYOND bietet durch individuelle Anpassung eine klare visuelle Schärfe für Nah- und Fernsicht. Im Gegensatz zu herkömmlichen Monovisions-Methoden bietet PRESBYOND Laser Blended Vision auch ein gutes binokulares Zwischensehen in der sogenannten „Blend Zone“. Laut klinischen Studien bleibt das funktionelle Stereosehen erhalten, es gibt praktisch keinen Verlust der Kontrastempfindlichkeit und Nebenwirkungen wie mehrere Bilder auf einem Auge sind nahezu ausgeschlossen.

Großer Behandlungsreichweite

PRESBYOND Laser Blended Vision ermöglicht eine Behandlungsindikation von -8,0 Dioptrien bis +2,0 Dioptrien, einschließlich emmetroper und astigmatischer presbyoper Patienten (bei einem Zylinder von bis zu 2,0).

Eignung der meisten Patienten

Ein wesentlicher Vorteil von PRESBYOND ist, dass es nachweislich von mehr Patienten vertragen wird als herkömmliche Monovisions-Behandlungen. Die Methode ist wirksam bei der Behandlung von bis zu 97% aller presbyopiebedingten Formen von Sehbeeinträchtigungen, verglichen mit nur 59-67 % bei konventioneller Monovision. Auch presbyope Patienten mit Emmetropie und Astigmatismus können behandelt werden. Tatsächlich hat das Verfahren das Potenzial, eine weitaus höhere Erfolgsrate zu erreichen als jede vergleichbare Behandlung.

Heute nutzen wir den „Laser Blended Vision“-Ansatz, eine Option, die Carl Zeiss 2009 als PRESBYOND® auf den Plattformen MEL80 und MEL90 kommerziell angeboten hat. Die Methode wird auch als „modifizierte Monovision“ bezeichnet. Aber das ist ein Irrtum, denn PRESBYOND® ist kein Monovisions-Ansatz. Es ist eine Möglichkeit, die Schärfentiefe des Auges zu erhöhen und das binokulare Sehen sowohl in der Nähe als auch in der Ferne zu erhalten. Wenn überhaupt, könnte man es als „modifiziertes binokulares Sehen“ bezeichnen. Die Technik basiert auf einer kontinuierlichen Optik – wir konstruieren keine bifokale Hornhaut, sondern eine Asphärie in die Hornhaut, um die Tiefenschärfe im Auge zu erhöhen.