Das LASIKWELT Augenlaser-Zentrum in Köln gehört zu den führenden Einrichtungen Deutschlands im Bereich der Augenlaserkorrektur.

Kostenloses Info-Kit Kostenloser Quick-Check

ab 16-38€ Monat

Was ist Hornhautverkrümmung?

Was ist Hornhautverkrümmung?

Astigmatismus kann isoliert auftreten oder zusammen mit anderen Sehfehlern wie Myopie (Kurzsichtigkeit) oder Hyperopie (Weitsichtigkeit). Er kann angeboren sein oder sich im Laufe des Lebens durch Augenverletzungen, Operationen oder Krankheiten wie Keratokonus entwickeln.

Die Korrektur von Astigmatismus erfolgt in der Regel durch Brillen mit zylindrischen Linsen, torische Kontaktlinsen oder chirurgische Verfahren wie Augenlaser-OP, die die Form der Hornhaut anpassen und so die Sehkraft verbessern. Eine regelmäßige augenärztliche Untersuchung ist wichtig, um Astigmatismus zu diagnostizieren und die beste Behandlungsmethode zu bestimmen.

Im Folgenden die Schweregrade für Astigmatismus:

  • Milder Astigmatismus: < 1,00 Dioptrien
  • Moderater Astigmatismus: 1,00 bis 2,00 Dioptrien
  • Schwerer Astigmatismus: 2,00 bis 3,00 Dioptrien
  • Extremer Astigmatismus: > 3,00 Dioptrien

Ursachen

Astigmatismus, auch als Hornhautverkrümmung bekannt, ist eine verbreitete Sehstörung, die durch eine irreguläre Form der Hornhaut oder in manchen Fällen durch eine Verkrümmung der Linse im Auge verursacht wird. Im Folgenden sind die Ursachen von Astigmatismus aufgeführt:

  • Genetische Veranlagung: Astigmatismus kann erblich sein und oft wird diese Sehstörung bereits von Geburt an festgestellt.
  • Hornhautform: Die häufigste Ursache für Astigmatismus ist eine Hornhaut, die statt einer symmetrischen Kugelform eine ovale Form hat.
  • Augenverletzungen: Verletzungen, die zu Narbenbildung auf der Hornhaut führen, können Astigmatismus verursachen oder verschlimmern.
  • Augenchirurgie: Gewisse Arten von Augenoperationen, insbesondere solche, die die Hornhaut betreffen, können zu Astigmatismus führen.
  • Hornhauterkrankungen: Krankheiten wie Keratokonus, bei dem die Hornhaut dünn und kegelförmig wird, können Astigmatismus verursachen.
  • Linsenverkrümmung: Weniger häufig kann Astigmatismus durch eine ungleichmäßige Krümmung der Linse im Auge entstehen, was als lenticulärer Astigmatismus bezeichnet wird.
  • Ungewöhnlicher Lid-Druck oder Hornhautverformung: Ständiger Druck auf das Auge oder die Hornhaut, beispielsweise durch langes Schlafen auf dem Bauch mit dem Gesicht auf dem Kissen, kann ebenfalls zu einer Veränderung der Hornhautform führen.
  • Alterungsprozess: Im Laufe des Lebens können natürliche Veränderungen in der Struktur der Hornhaut und Linse zu Astigmatismus führen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Astigmatismus häufig zusammen mit anderen Sehfehlern wie Kurz- oder Weitsichtigkeit auftritt. Eine augenärztliche Untersuchung kann Astigmatismus identifizieren und geeignete Korrekturmaßnahmen wie Brillen, Kontaktlinsen oder chirurgische Eingriffe empfehlen.

Hornhautverkrümmung Symptome

Hornhautverkrümmung SymptomeDie Symptome einer Hornhautverkrümmung treten besonders hervor, wenn die Verkrümmung stark ausgeprägt ist. Leichte Formen der Hornhautverkrümmung sind weit verbreitet und haben häufig keine spürbaren Auswirkungen. Stärkere Verkrümmungen können zu unscharfem Sehen in der Nähe und in der Ferne führen, sowie zu Kopfschmerzen und Augenschmerzen. Bei Kindern kann eine unbehandelte Hornhautverkrümmung zu dauerhaften Sehbeeinträchtigungen führen.

Es gibt zwei Hauptformen von Astigmatismus: regulären und irregulären. Regulärer Astigmatismus, bei dem die Verkrümmung der Hornhaut gewissen Regeln folgt, ist die häufigste Form und lässt sich in der Regel gut mit Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen korrigieren. Der irreguläre Astigmatismus ist komplexer, da hier die Hornhaut an verschiedenen Stellen unterschiedlich geformt ist, was die Korrektur erschwert.

Die Symptome einer Hornhautverkrümmung umfassen:

  • Verzerrtes oder verschwommenes Sehen in allen Entfernungen
  • Kopfschmerzen
  • Überanstrengung der Augen
  • Schwierigkeiten beim Sehen bei schwachem Licht
  • Häufiges Blinzeln oder Augenreiben

Astigmatismus-Diagnose

Augenärzte können Astigmatismus mithilfe fortschrittlicher Technologie während einer umfassenden Augenuntersuchung diagnostizieren.

  • Sehtafel: Sie werden gebeten, Buchstaben auf einer Sehtafel zu lesen. Dies testet die Sehschärfe oder die Schärfe Ihrer Sicht aus bestimmten Entfernungen.
  • Phoropter. Hierbei schauen Sie durch ein großes, fernglasähnliches Gerät und sagen Ihrem Arzt, welchen Buchstaben Sie besser sehen können. Basierend auf Ihren Antworten schreibt Ihr Arzt ein Rezept aus, um Ihnen die klarstmögliche Sicht zu verschaffen.
  • Autorefraktometer: DiesesGerät hilft auch bei der Messung Ihres Astigmatismus oder anderer Brechungsfehler. Es funktioniert, indem es ein Licht in das Auge strahlt und misst, wie es sich verändert, wenn es von der Rückseite des Auges abprallt.
  • Keratometer: Ein Keratometer misst die Krümmung Ihrer Hornhaut. Ihr Augenarzt kann auch einen Hornhauttopographie-Scan durchführen, der hilft, Unregelmäßigkeiten und Verzerrungen auf der Hornhautoberfläche zu finden.

Ein Phoropter, der während einer Augenuntersuchung verwendet wird, teilt Ihrem Augenarzt mit, ob Sie eine Brille oder Kontaktlinsen benötigen. Ein Phoropter hilft Ihrem Augenarzt dabei, Ihre Verschreibung für Brillen oder Kontaktlinsen herauszufinden.

Behandlungsmöglichkeiten

Behandlungsmöglichkeiten bei Astigmatismus

Astigmatismus kann auf verschiedene Weisen korrigiert werden, darunter:

  • Brillen: Spezielle zylindrische Linsen korrigieren die ungleichmäßige Krümmung der Hornhaut.
  • Kontaktlinsen: Torische Kontaktlinsen sind speziell geformt, um Astigmatismus auszugleichen.
  • Orthokeratologie: Hierbei werden über Nacht spezielle Kontaktlinsen getragen, die die Form der Hornhaut temporär verändern.
  • Augenlaser-Operationen: Verfahren wie Smile PRO oder FemtoLASIK können die Hornhaut dauerhaft umformen, um den Astigmatismus zu korrigieren.
  • Phake Intraokularlinsen: Bei dieser Methode wird eine Linse in das Auge eingesetzt, ohne die natürliche Linse zu entfernen.Zur Korrektur von Astigmatismus werden zylindrische Linsen verwendet. Diese speziellen Linsen haben unterschiedliche Brechwerte in verschiedenen Meridianen und gleichen dadurch die ungleichmäßige Krümmung der Hornhaut oder Linse aus. Durch die Verwendung von zylindrischen Linsen wird das Licht korrekt auf die Netzhaut fokussiert, wodurch ein klares und scharfes Bild entsteht. Diese Korrektur verbessert die Sehqualität erheblich und ermöglicht den Betroffenen eine präzisere Wahrnehmung ihrer Umgebung.

Augenlaser-Operationen sind eine effektive Methode zur Korrektur von Astigmatismus. Durch den Einsatz von spezialisierten Lasertechnologien kann die irreguläre Krümmung der Hornhaut korrigiert werden, um scharfes Sehen zu ermöglichen. Hier sind die gängigen Verfahren für die Laserbehandlung von Astigmatismus:

Augenlaser-Behandlung für Astigmatismus

Augenlaser-Behandlung für Astigmatismus

FemtoLASIK / LASIK (Laser-Assisted In Situ Keratomileusis)

  • Beschreibung: Bei FemtoLASIK / LASIK wird ein dünner Flap in der Hornhaut erstellt, aufgeklappt und der darunterliegende Bereich mit einem Excimer-Laser präzise umgeformt. Für Astigmatismus wird die Hornhaut so modelliert, dass sie gleichmäßiger wird und das Licht richtig auf die Netzhaut fokussieren kann.
  • Vorteile: Schnelle Erholung und sofortige Verbesserung der Sehkraft.
  • Nachteile: Mögliche Risiken beinhalten Infektionen, trockene Augen und Lichtempfindlichkeit.

PRK (Photorefraktive Keratektomie)

  • Beschreibung: Bei PRK wird die oberste Schicht der Hornhaut entfernt und die darunterliegende Schicht mit dem Laser umgeformt. Diese Methode ist vorteilhaft für Patienten mit dünner Hornhaut, bei denen die Bildung eines Flaps nicht ideal ist.
  • Vorteile: Patienten mit dünner Hornhaut.
  • Nachteile: Verlängerte Genesungsdauer, Schmerzen nach dem Eingriff, Verzögerte visuelle Rehabilitation, Gefahr von Narbenentwicklung, Risiko für das Auftreten von trockenen Augen, Überempfindlichkeit gegenüber Blendung, Eingeschränkte Korrekturkapazitäten, Rückbildungstendenz, Erfordernis der Anpassung.

LASEK (Laser-Epitheliale Keratomileusis)

  • Beschreibung: LASEK ähnelt PRK, aber das Hornhautepithel wird nach der Laserbehandlung wieder auf die Hornhaut gelegt. Dies soll den Heilungsprozess unterstützen.
  • Vorteile: Weniger Tiefe des Lasereingriffs als bei LASIK, nützlich für Patienten mit dünner Hornhaut.
  • Nachteile: Genau wie PRK

SMILE (Small Incision Lenticule Extraction)

  • Beschreibung: SMILE PRO / Relex SMILE ist eine minimalinvasive Methode, bei der ein linsenförmiges Gewebestück (Lentikel) aus der Hornhaut entfernt wird. Diese Methode wird zunehmend auch zur Korrektur von Astigmatismus eingesetzt.
  • Vorteile: Minimalinvasiver Eingriff, schnelle Erholung. Sicher für Patienten mit dünner Hornhaut.
  • Nachteile: Keine

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jeder für eine Laserbehandlung geeignet ist. Eine umfassende Untersuchung durch einen Augenarzt oder einen Ophthalmochirurgen ist notwendig, um festzustellen, ob eine Augenlaser-Operation die richtige Wahl ist und welches Verfahren am besten geeignet wäre. Der Arzt wird die individuelle Beschaffenheit des Auges, das Ausmaß des Astigmatismus und die allgemeine Augengesundheit bewerten, um eine maßgeschneiderte Behandlungsempfehlung zu geben.

Die Wahl der richtigen Methode zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung

Nach der Augenlaser-OP für Astigmatismus

Die Wahl der richtigen Methode zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung, auch Astigmatismus genannt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die jeweils sorgfältig berücksichtigt werden sollten:

Schweregrad des Astigmatismus: Die Stärke und Art des Astigmatismus bestimmen, ob Brillen oder Kontaktlinsen ausreichen oder ob eine chirurgische Korrektur sinnvoll sein könnte.

Allgemeinzustand der Augen: Gesundheitliche Faktoren wie das Vorhandensein von trockenen Augen oder anderen Hornhauterkrankungen können die Verträglichkeit von Kontaktlinsen oder die Eignung für chirurgische Verfahren beeinflussen.

Lebensstil und berufliche Anforderungen: Aktivitäten, die scharfes Sehen in verschiedenen Entfernungen erfordern, oder berufliche Tätigkeiten, die das Tragen von Schutzbrillen nötig machen, können die Wahl der Sehhilfen beeinflussen.

Persönliche Vorlieben: Manche Menschen ziehen es vor, keine Brille zu tragen, während andere mit Kontaktlinsen nicht zurechtkommen oder sich keine Operation wünschen.

Erfahrung mit Sehhilfen: Patienten, die bereits Erfahrung mit Brillen oder Kontaktlinsen haben, haben möglicherweise Präferenzen, die ihre Wahl beeinflussen.

Kosten und Versicherungsschutz: Die Kosten für die verschiedenen Korrekturmethoden und der Umfang der Versicherungsleistungen spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung.

Risikobereitschaft: Chirurgische Verfahren bringen Risiken mit sich. Die Bereitschaft des Patienten, solche Risiken einzugehen, muss bedacht werden.

Beratung durch Fachärzte: Augenärzte können nach einer gründlichen Untersuchung und Analyse der Sehbedürfnisse Empfehlungen aussprechen, die auf dem neuesten Stand der Technik und Forschung basieren.

Die Entscheidung für die passende Methode sollte immer in Absprache mit einem Augenarzt erfolgen, der die individuellen Bedürfnisse und Umstände des Patienten berücksichtigt.

Vorbeugung und Management

Obwohl Astigmatismus meistens nicht verhindert werden kann, ist eine regelmäßige Augenuntersuchung wichtig, um Veränderungen in der Sehkraft frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Bei Kindern kann eine frühzeitige Erkennung und Behandlung Sehprobleme verhindern, die das Lernen beeinträchtigen könnten.

Fazit

Eine Hornhautverkrümmung ist kein Grund zur Besorgnis, aber sie erfordert Aufmerksamkeit und eine angemessene Korrektur. Mit modernen Sehhilfen und Behandlungsmethoden können die meisten Menschen mit Astigmatismus eine klare und scharfe Sicht erreichen. Sollten Sie Anzeichen einer Hornhautverkrümmung bemerken, vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Augenarzt, um die geeignete Behandlung zu besprechen.

Die Auswahl eines bezahlbaren Preises ist ausschlaggebend bei der Entscheidung für eine Augenlaser-Behandlung zur Astigmatismuskorrektur. Im Lasikwelt Augenlaser-Zentrum bieten wir Ihnen nicht nur sehr attraktive Preise, sondern auch vielseitige Finanzierungsoptionen für Ihre Behandlung an. Uns ist bewusst, dass die finanziellen Aspekte für unsere Patienten eine große Rolle spielen, weshalb wir uns verpflichtet fühlen, qualitativ hochwertige Sehverbesserungen zu einem erschwinglichen Preis bereitzustellen. Dank unserer individuell anpassbaren Finanzierungsmodelle können Sie die Kosten Ihrer Behandlung flexibel und passend zu Ihrer finanziellen Situation gestalten.

Lasikwelt Augenlaser-Zentrum Köln